FREIE PLÄTZE: 2021: ab Oktober / November je einen Platz

FREIE PLÄTZE

2021: ab Oktober / November je einen Platz

2 freie Plätze ab September/ Oktober 2021

Herzlich Willkommen in der Kindertagespflege in Leipzig


"Die Erziehung von Kindern ist eine kreative Aufgabe, eher eine Kunst als eine Wissenschaft"  -Bruno Bettelheim


Sie sind auf der Suche nach einer geeigneten Tagesbetreuung für Ihr Kind?
Sie möchten es in einer individuellen, familiären Atmosphäre mit bis zu vier Spielkameraden im Alter von einem bis drei Jahren aufgehoben wissen?

Sie wünschen sich für Ihr Kind eine liebevolle Begleitung , die Ihr Kind in seiner Individualität fördert und fordert , für eine Sozialstruktur innerhalb der Kindergruppe sorgt und einen den Kindern angepassten rhythmischen Tagesablauf in einer kindgerechten Wohnung ermöglicht?

Dann lade ich Sie herzlich ein, uns kennenzulernen, um sich zu informieren!

Die Tagesbetreuung wird durch die musikalisch - rhythmische Früherziehung  und dem "Musikgarten" professionell  bereichert.


Die Betreuung Ihres Kindes erfolgt in einer angemieteten sanierten Altbauwohnung in ruhiger Lage. Die Wohnung ist kindgerecht und sicher eingerichtet.

Die Öffnungszeiten unserer Kindertagespflege sind: Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr und nach Vereinbarung.

Seit 2009 bin ich als qualifizierte Kindertagespflegeperson tätig und kann aus dem Erfahrungsschatz meiner vorherigen Berufe als Kinderkrankenschwester und Musikpädagogin schöpfen.

Folgende Besonderheiten gibt es in meiner Kindertagespflege: 

naturnahe Lage am Leipziger Naturschutzgebiet Lößnig - Dölitz ( Silbersee)

musisch - kreatives Profil 

Kindgerechte Kost überwiegend biologischer Herkunft ( Frühstück und Vesper wird in der Tagespflege frisch zubereitet, Mittagessen Biocatering) , einmal in der Woche kochen wir gemeinsam 

Hereinspaziert....
 

Liebe Eltern, auch in der Corona- Pandemie hat das Musiknest seit dem 4.5.2020 geöffnet. Durch ein durchdachtes Hygienekonzept mit den Kindern „ rudern“ wir relativ problemlos durch die Strudel der Zeit. Das Naturschutzgebiet gibt uns zu jeder Jahreszeit Raum zum Entdecken, Bewegen und Beobachten - jenseits der belegten Spielplätze und größeren Menschenansammlungen. 

Nachdem wir uns wieder zusammen gefunden hatten und eine schöne Adventszeit erlebten, trennten sich leider die Wege in „ systemrelevante“ Berufe und in HomeOffice der Eltern. Daraus versuchten wir das Beste zu gestalten, drei Kinder konnten im Musiknest betreut werden, zwei Kinder blieben zu Hause mit Briefen und Päckchen und einem wöchentlichen Zoommeeting. Dort erzählten wir den Daheimgebliebenen das Märchen vom Mond beim Schneider. Das war dann die Brücke in den ersten gemeinsamen Tagen - inzwischen erforschen wir wieder gemeinsam das Gelände des Dölitzer Naturschutzgebietes!