FREIE PLÄTZE: Bitte ab August 2019 für 10/2019 nachfragen
die musisch- kreative Kindertagespflege in Alt-Lößnig

Unsere kleine Gruppe

In unserer kleinen Gruppe fühlen wir uns rundum wohl

Im " Musiknest"  werden fünf Kinder im Alter von 0,5 bis 3 Jahren gleichzeitig betreut. Dabei bemühe ich mich um eine gute Altersmischung, von der sowohl die Kleinen als auch die Großen profitieren. Denn die jüngeren Kinder lernen durch Abgucken und Nachmachen von den Älteren, die wiederum eine Vorbildfunktion einnehmen und damit viel über Verantwortung und soziales Verhalten erfahren.

Meine Erfahrung zeigt, dass die gemischte Altersstruktur die soziale Kompetenz Ihres Kindes fördert. So lernt es, Rücksicht auf die anderen Gruppenmitglieder zu nehmen und mit den eigenen sowie den Gefühlen anderer umzugehen. Das alles geschieht spielerisch, in einem behüteten Umfeld, in dem sich Ihr Kind entwickeln und seiner Persönlichkeit entsprechend voll entfalten kann. In der Gruppe kann Ihr Kind verschiedene Rollen ausprobieren und erste Freundschaften schließen. Es lernt, sich durchzusetzen, aber auch, Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse der anderen Kinder aufzubringen. Das daraus entstehende Gefüge gibt den Kindern Halt und hilft ihnen, sich individuell zu entwickeln.


Küche

Kindertisch

Sinnesbogen im Spielzimmer

Puppenecke

Betten zum Zusammenstellen

Bad

In unseren Räumen sind wir wochentags zu Hause.....

In der angemieteten sanierten Altbauwohnung im Erdgeschoss mit Holzfenstern und Laminatfussboden stehen uns 47qm zur Verfügung.

Die Räume sind an die Bedürfnisse der Kinder angepasst.

Im Spielraum liegt in der Erdgeschoßwohnung ein warmer Ziegenhaarteppich und lädt zum Bodenspiel ein. Mit Holzspielzeug und Duplo werden Alltagserlebnisse nachgespielt und Neues erfunden. Bälle, Reifen und Tücher aller Arten befinden sich in Greifnähe der Kinder, ebenso altersgerechte Bücher und Utensilien zum Malen. Phantasievoll setzten die Kinder den Sinnesbogen ein - mal als Puppentheate, Kaufladen oder als Höhle. Zum Musizieren und zur Liedbegleitung sind allerlei Instrumente vorhanden, die wir dann gemeinsam nutzen. Frei zugängig ist das Klavier und eine besonders gestimmte Gitarre, um selbständige Hörerlebnisse zu ermöglichen.

Der Waschbereich verfügt über eine Toilette mit Treppe, Töpfchen und eine Wickelmöglichkeit.   Im Bad befinden sich auch eine Dusche, ein Waschbecken und Fußbodenheizung. 

Im Schlafbereich können sich die Kinder in frei begehbaren Betten ausruhen und Kraft für neue Abenteuer tanken. Da die Betten übereinander stapelbar sind, entsteht so auch Raum zum Zurückziehen.

In der  Küche kümmere ich mich um die ausgewogene Versorgung der Gruppe. Dabei binde ich die Kinder mit ein und mache das Mittagessen so zum gemeinsamen Erlebnis.

Alle Räume sind verbunden und stets geöffnet, so dass eine optimale Bewegungsmöglichkeit für die Kinder besteht.


frische Gemüsequiche

Die Vernetzung der Kindertagespflege und der Austausch mit anderen Gruppen

Auch wenn viele Tagesmütter und Tagesväter allein arbeiten, sind sie untereinander gut vernetzt. Regelmäßige Treffen, etwa bei Fortbildungsangeboten, fördern den Kontakt. Daraus entsteht ein reger und beständiger Austausch von Erfahrungen. 

Bei Ausflügen oder Spaziergängen kommt es häufig vor, dass sich verschiedene Gruppen begegnen und der Kreis der Kinder für eine gewisse Zeit deutlich vergrößert wird. So lernen sie neue Spielkameraden kennen und können die in der eigenen Gruppe erworbenen sozialen Fähigkeiten über den vertrauten Personenkreis hinweg zur Anwendung bringen.


gemeinsamer Zoo - Ausflug

zusammen im Puppentheater Tron

Unser Tagesablauf

7.30 Uhr Ankommen und freies Spielen oder Vorlesen
8.30Uhr  Frühstück - Vollkornbrot, Jogurt , Obst  
9.00 Uhr Morgenkreis - wir begrüßen uns mit dem Morgenlied, daran schließen sich aktuelle
                                          Fingerspiele, Tänze, Lieder mit Instrumentalbegleitung
                                          oder Spiele mit Tüchern etc. an.... 
9.30Uhr  Spaziergang  - bei jedem Wetter gehen wir raus , Ziele werden gemeinsam festgelegt
11.15 Uhr  kommen wir wieder und nach Händewaschen etc. gibt es dann Mittagessen
12.00 Uhr  nach hygienischer Versorung ( Toilettengang, Zähne putzen, ausziehen) sitzen die 
                    Kinder in ihren Bettchen und hören einer Geschichte zu oder einem Schlaflied etc.
12.30 Uhr bis 
14.30 Uhr Mittagsruhe, d.h. je nach individuellem Schlafbedürfnis, wer aufwacht, kann im 
                   Nebenzimmer spielen
15.00 Uhr  Vesper - mit Obst, Vollkornkeksen, Reiswaffeln ,Müsli oder Brot - 
                    abwechslungsreich und variabel, mit saisonalen Angeboten
15.30Uhr bis 
16.30Uhr.   freies Spiel, Abholen oder je nach Situation Musizieren und Vorlesen

Grundsätzlich richtet sich der Tagesablauf nach dem Befinden der Kinder und besonders nach dem jüngsten Kind. Es gibt einen " roten Faden", der aber aus der Situation heraus verändert werden kann. Es gibt z.B. in Zeiten der Erkältungskrankheiten ein vermehrtes Schlafbedürfnis, was im Sommer mit viel Sonne weniger sein kann. Ausreichender Schlaf ist ein wesentlicher Faktor für ein gesundes Immunsystem und zur Verarbeitung erlebter Ereignisse des Vormittages. 
Ein rhythmischer Tagesablauf vermittelt den Kindern Sicherheit und Geborgenheit. 
Die hygienische Versorgung ( Windel wechseln bzw. Topf - oder Toilettengang) richtet sich nach den kindlichen Bedürfnissen und wird mit den Eltern kommuniziert.